Fortbildungsveranstaltung der Test- und Beratungsstelle der Forschungs-, Lehr- und Praxisambulanz:

Somatoforme Störungen im Kindes- und Jugendalter: Diagnostik und Intervention

Vortragende: Mag. Dr. Anna Felnhofer & Mag. Dr. Oswald D. Kothgassner

Zielgruppe: Klinische PsychologInnen, GesundheitspsychologInnen, Kinder- und JugendpsychologInnen

Termin: Freitag 14. Februar 2020, 15:00 - 19:00 Uhr
Kosten: € 50,00.- pro Person (umsatzsteuerbefreit)

Ort: Besprechungsraum der Forschungs-, Lehr- und Praxisambulanz
Renngasse 6-8 (Eingang über Wächtergasse 1), 1010-Wien

Eine verbindliche Anmeldung bis spätestens 31.01.20 ist notwendig: ANMELDUNG
Begrenzte TeilnehmerInnenzahl: 20 TN

Die Veranstaltung kann im Ausmaß von 4 Einheiten als Fortbildung laut Psychologengesetz 2013, BGBl. I 182/2013 eingereicht werden.

Abstract:
Somatoforme Störungen stellen vor allem im Kindes- und Jugendalter einen sehr häufig anzutreffenden, hartnäckigen Symptomkomplex dar, der mit weitreichenden negativen Folgeerscheinungen einhergehen kann und sich häufig im Zusammenhang mit Schulabsentismus präsentiert. Das Ziel des Workshops ist einerseits, in den aktuellen Forschungsstand zur Epidemiologie, Ätiologie und Nosologie somatoformer Störungen im Kindes- und Jugendalter einzuführen sowie auch andererseits anhand praktischer Fallbeispiele und Hands-on Übungen konkrete Schritte in der klinisch-psychologischen Diagnostik nahezubringen. Dabei soll vor allem auf die Bedeutung der somatischen Pädiatrie wie auch der psychiatrischen Differentialdiagnostik eingegangen werden. Zuletzt werden gängige, evidenzbasierte Behandlungskonzepte sowie auch innovative, medienbasierte Interventionen vorgestellt.

Kurzvita - Mag. Dr. Anna Felnhofer:
Universitätsassistentin (post-doc), Klinische Psychologin und Gesundheitspsychologin, Lektorin an der Universität Wien, Fakultät für Psychologie. Tätig an der Pädiatrischen Psychosomatik der Univ.-Klinik für Kinder- und Jugendheilkunde der Medizinischen Universität Wien mit Forschungsschwerpunkten im Bereich der neuen Medien und der Anwendung Virtueller Realitäten (VR) bei der Behandlung von Kindern und Jugendlichen sowie auch in der Angewandten Ethik (Selbstbestimmungsfähigkeit, Vertraulichkeit). Kontakt: Univ.-Klinik für Kinder- und Jugendheilkunde, Medizinischen Universität Wien, Währinger Gürtel 18-20, 1090 Wien, T: 01-40400-32720, E: anna.felnhofer@meduniwien.ac.at
Lektorin an der Universität Wien, Institut für Angewandte Psychologe: Gesundheit, Entwicklung, Förderung im Bereich Psychologische Diagnostik

Kurzvita - Mag. Dr. Oswald D. Kothgassner:
Universitätsassistent (post-doc), Klinischer Psychologe und Gesundheitspsychologe, Lektor an der Universität Wien, Fakultät für Psychologie. Tätig an der Univ.-Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie der Medizinischen Universität Wien mit Forschungsschwerpunkten im Bereich der Anwendung Virtueller Realitäten (VR) bei der Behandlung von Kindern und Jugendlichen sowie auch in der Stressforschung. Kontakt: Univ.-Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Medizinischen Universität Wien, Währinger Gürtel 18-20, 1090 Wien, T: 01-40400-32350, E: oswald.kothgassner@meduniwien.ac.at

Download Einladung

Gemäß der Richtlinie für Fortbildungen des Bundesministeriums für Gesundheit auf Grundlage eines Beschlusses des Psychologenbeirates ist die Forschungs-, Lehr- und Praxisambulanz als universitäre Einrichtung, die psychologierelevante Inhalte anbietet, berechtigt, Fortbildungen laut Psychologengesetz 2013 anzubieten.